Breisach Aktuell

Auftakt zu vielen Advents-Events

Schwelgen im Angebot des urigen Breisacher Weihnachtsmarktes: am 2. und 3. Dezember ist es wieder soweit. Foto: privat

Breisacher Weihnachtsmarkt, 2./3. Dezember, Neutorplatz:

Breisach. Der Weihnachtsmarkt zieht um: wegen der Baumaßnahmen am Gutgesellentorplatz zieht er zum Neutorplatz und erweitert dort am 1. Adventswochenende, 2./3. Dezember, den Weihnachts-Treff.
Der Platz ist begrenzt auf 18 Hütten zusätzlich zum Weihnachts-Treff; daher wurden die Plätze zunächst jenen Ausstellern angeboten, die in der Vergangenheit regelmäßig dabei waren und deren Produkte das Angebot des Treffs ergänzen. Die Verbindung mit dem Weihnachts-Treff ergibt Synergieeffekte, die nach Beendigung des Marktes evaluiert werden. Die Mehrheit der weihnachtlich dekorierten Stände bietet Produkte aus Eigenarbeit an wie Dekoration, Schmuck, Gebasteltes, Genähtes und Gestricktes. Darüber hinaus sind Einrichtungen und Vereine vertreten, die ihren Erlös einem guten Zweck zukommen lassen. Dort gibt es heiße Maronen, Crêpes, eine scharfe Suppe und Orangen. Nur auf dem Breisacher Weihnachtsmarkt bietet das Café Etoile die Breisacher Feuerzangenbowle an. Und natürlich können sich Marktbesucher beim Lions Club mit Weihnachtsbäumen und Tannenreisig eindecken.
Die Hütten öffnen an beiden Tagen um 12 und schließen am Samstag um 21, am Sonntag um 19 Uhr. Offizielle Eröffnung ist am Samstag um 17 Uhr durch Bürgermeister Oliver Rein, umrahmt von den Turmbläsern und dem Kinderchor St. Stephan. Im Anschluss tritt die Chorgemeinschaft Breisach auf. Um 18:30 Uhr singt der Grundschulchor des Theresianum Weihnachtslieder. Am Sonntag sorgen das Saxophon-Ensemble der Jugendmusikschule und die Turmbläser für musikalische Unterhaltung.
Nikolaus und Knecht Ruprecht erwarten am Sonntag die Kinder, um sie zu beschenken. Um 15 Uhr wird im Koki Breisach „Hexe Lilli rettet Weihnachten“ bei freiem Eintritt für Kinder gezeigt. Erstmals im Rahmenprogramm vertreten ist der Kreativmarkt Breisach, der jeweils von 13 bis 16 Uhr ein Bastelprogramm für Kinder anbietet. Ebenfalls im Einsatz ist das Breisach-Zügle.
Den ganzen Advent über machen verschiedene Veranstaltungen einen Besuch in Breisach attraktiv. So veranstaltet der Badische Winzerkeller am 2. Dezember ab 19 Uhr seine GlühweinNacht. Von Montag bis Samstag um 14 Uhr kann man die mittelalterlichen Keller der Geldermann Sektkellerei besichtigen. Am 2. Adventswochenende finden das Breisacher Weihnachts-Museum im Rheintor und der mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Neuf-Brisach statt. Die Breisacher Fahrgast-Schiffahrt bietet nicht nur Touren zu den Weihnachtsmärkten in Colmar und Riquewihr an, sondern auch verschiedene kulinarische Rundfahrten. Erstmals in diesem Jahr gibt es den „Breisacher Adventskalender“ mit attraktiven Sonderaktionen der Breisacher Einzelhändler und Gastronomen: 24 Tage, 24 Türchen und jede Menge Überraschungen. Am 21. Dezember wird darüber hinaus zur Wintersonnenwende der kürzeste Tag des Jahres verlängert: mit Lichterglanz, verlängerten Öffnungszeiten im Einzelhandel, musikalischer Unterhaltung, Besuch des Weihnachtsmannes und einer Kurzfilmnacht im Koki Breisach.
Info/Programm mit Ausstellerliste: Breisach-Touristik, 07667 940155 oder www.breisach.de.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...