Breisach Aktuell

Altenpflege lernen – Schritt für Schritt

Der Praxisanleiter der Kirchlichen Sozialstation Kaiserstuhl-Tuniberg e.V. begleitet die Altenpflegeschülerin in ihrer Ausbildung und unterstützt sie auf ihren Wegen in die Pflegepraxis. Bild: Sozialstation

Pflegenachwuchs: Die Kirchliche Sozialstation Kaiserstuhl-Tuniberg e.V. bildet in der Altenpflege aus:

Die Altenpflegeausbildung ist eine dreijährige Ausbildung, die sowohl an einer Berufsfachschule als auch in einer Sozialstation (oder einem Pflegeheim) durchgeführt werden kann.
Die Berufsfachschule hat die Aufgabe, die theoretische Grundlage über die gesamte Dauer der Ausbildung zu vermitteln. Die drei Ausbildungsjahre beinhalten Unterrichtsblöcke von insgesamt ca. 54 Wochen (in drei Jahren 2.100 Stunden) an der Berufsfachschule. Zwischen den Theorieblöcken begleiten Pflegefachkräfte in der häuslichen Pflege die Auszubildenden. Der Praxisanteil umfasst 2.500 Stunden in drei Jahren. Während der Hausbesuche wird vor allem der Umgang mit älteren und kranken Menschen und den Bedürfnissen von den Angehörigen erlernt. Sie lernen, warum und wie Krankheiten den Alltag einschränken und wie sie als Pflegekraft diese Einschränkungen aufgreifen und ausgleichen können. Sie lernen, wie wichtig es im Pflegeberuf ist, alle Seiten eines alten Menschen zu sehen, nach seinem Lebensweg zu fragen und seine Lebensumstände zu berücksichtigen, um sein Verhalten verstehen und darauf angemessen reagieren zu können. Auch Feingefühl und Empathie sind wichtige Fähigkeiten für einen achtungsvollen Umgang mit alten, hilfe- und pflegebedürftigen Menschen. Dazu kommen andere Fähigkeiten, auf die großer Wert gelegt wird: Umsicht, Pünktlichkeit, Verschwiegenheit, Beachtung von hygienischen Vorschriften, Umgang mit der Pflegedokumentation, die Bereitschaft, im Team zu arbeiten und vieles mehr.
Zwei- bis dreimal pro Ausbildungsjahr wird ein Dozent der Schule die Auszubildenden in der Praxis begleiten, den Ausbildungsstand überprüfen und benoten. Auch der Praxisanleiter der Kirchlichen Sozialstation Kaiserstuhl-Tuniberg e.V. bewertet jährlich die praktische Leistung. Im ersten Ausbildungsjahr kommen die Auszubildenden ausschließlich in Begleitung von erfahrenen Pflegefachkräften zu den Kunden. Danach erfolgt eine Prüfung, das sogenannte Pflegehelfer-Examen. Der erfolgreiche Abschluss ermöglicht es den Absolventen Pflegemaßnahmen dann teilweise selbstständig durchzuführen.
Zum 01. Oktober 2016 bietet die Kirchliche Sozialstation Kaiserstuhl-Tuniberg e.V. einen weiteren Ausbildungsplatz in der Altenpflege an. Interessentinnen und Interessenten melden sich bitte bei der Pflegedienstleiterin, Frau Petra Gebert, Tel.: 07667-90588-0 an.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...