Markgräfler Bürgerblatt

5.400 Euro für einen guten Zweck

Strahlende Gesichter bei der Scheckübergabe: (v. l.) Martin Mörch (MV Opfingen), Eugen Rees (Ski-Verein Schauinsland), Julian Eyhorn (FC Huttingen), Benedikt Meier (Kolpingsfamilie Freiburg St. Georgen), Daniel Terhardt (Stadtmusik Neuenburg), Gerald Hiestand (Bergwacht Schwarzwald O.G. Sulzburg), Timo Kolleth (AMC Pfaffenweiler) und Birgit Frank (Turnverein Heitersheim). 300 Euro erhalten: SV Ballrechten-Dottingen, FV Fußballjugend FSV Ebringen, Sportfreunde Schliengen und TTC Borussia Grißheim.

Hekatron hilft

Sulzburg. Die Hekatron Gesellschaften aus Sulzburg haben sich dieses Jahr eine besondere Form des Spendens ausgedacht. 5400 Euro – 100 Euro für jedes „Lebensjahr“ seit der Gründung von Hekatron im Jahr 1963 – haben die beiden Geschäftsführer Peter Ohmberger und Michael Roth zur Verfügung gestellt.

Bedacht werden sollen gemeinnützigen Vereine und Organisationen, für die sich Hekatron-Mitarbeitende engagieren. Damit möglichst viele aus der Belegschaft in den Genuss einer Spende kommen, wurde die Summe gestückelt: dreimal 900 Euro und neunmal 300 Euro standen zur Verfügung. Um eine Spende zu erhalten, konnten sich die Mitarbeitenden per Formular darum zu bewerben.

Im Rahmen der November-Betriebsversammlung wurden die Bewerbungen gezogen. Die glücklichen Gewinner konnten so den anwesenden KollegInnen direkt erklären, wie sie das gewonnene Geld einsetzen möchten. Die 900-Euro-Spenden gehen an: FC Huttingen, Stadtmusik Neuenburg und den AMC Pfaffenweiler. Diejenigen mit weniger Losglück können sich aufs nächste Jahr freuen: Hekatron wird an diesem System festhalten.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...