Breisach Aktuell

41. Hallensportfest der Leichtathleten

Sport in der Turnhalle

Bereits zum 41. Mal richteten die Leichtathleten des TV Breisach, ununterbrochen seit 1967, ihr Hallensportfest aus. 185 Teilnehmer zwischen 6 und 66 Jahren aus der südbadischen Region und Chile fanden den Weg in die Grenzstadt, um ihre sportliche Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen, darunter 48 Athleten aus Breisach.

Kinder beim Hallensportfest

Am Vormittag standen der 2 x 30-Meter-Lauf, das Kugelstoßen und der Hochsprung für die 73 Athletinnen und Athleten ab 12 Jahren auf dem Programm. Die schnellsten Breisacher Laufleistungen zeigten Henning Baas (8,9 s), Samuel Korte (9,0 s) – beide M18, sowie in der W 17 Christiane Matthei (10,1 s).

Spannend der Hochsprung. Hier gewann in der männlichen Klasse als Tagesbester der Breisacher Comeback-Athlet Niklas Hitz mit der beachtlichen Höhe von 1,77 m vor Samuel Korte (1,51 m). Auch der Breisacher Nachwuchs zeigte sich gekonnt bei den Sprüngen über die    Latte: Elias Schneider siegte vor Tim Probst (beide 1,16 m- M12); Philipp Weichsel erreichte in der Altersklasse M13 den 2. Platz mit 1,12 m.

Bei den Frauen siegte die badische Vizemeisterin Kristina Magnier mit 1,51 m vor Larissa Hitz (1,32 m) und Karolin Hartmann (W18 – 1,36m). Lina Breitenfeldt (W14) übersprang mit 1,44 m eine neue persönliche Bestleistung und gehört damit zu den besten Hochspringerinnen in der Region.Hochsprungvorführung beim Hallensportfest

Beim Kugelstoßen wuchtete Jan Jurkoweit (LC Breisgau) die 7,26 Kilo schwere Kugel per Drehstoßtechnik auf 14,57 m. Mit der Sechs-Kilo-Kugel stieß Mehrkämpfer Henning Baas in der Altersklasse U 20 gleich zu Beginn der Saison 11,45 m und gewann diesen Wettbewerb souverän. Neueinsteiger Henry Fritz überraschte in der Altersklasse M 14 mit einer Weite von 8,87 m, gefolgt von Henry Fuß mit 7,28 m. Nach langer Verletzungspause siegte bei den Frauen Viola Krajewski mit 10,55 m.

Hallensportfest Übungen

Am Nachmittag war die Breisgauhalle mit 112 Kindern zwischen 6 und 11 Jahren gefüllt, die sich in einem kindgerechten Dreikampf – bestehend aus Hindernislauf, Zielwerfen und Standweitsprung – maßen.

Ein Highlight für die Kinder war die Übergabe der Urkunden und Siegergeschenke durch Zehnkampf-Europameister Alain Blondel und Abteilungsleiter Georg Krajewski. (so)

Sport in der Turnhalle

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen