Markgräfler Bürgerblatt

Festspiele Breisach: „Was ihr wollt“ und „Rumpelstilzchen“

Wer liebt hier wen? (v.l.) Herzog Orsino (Mirco Lambracht), Viola alias Cesario (Eva Hildebrand) und Gräfin Olivia (Eva Heitzmann): Foto: Nicole Fischer

Die Vorbereitungen für die Freilichttheater-Saison in Breisach laufen auf Hochtouren, damit die große Freilichtbühne auf dem Schlossberg ab Juni wieder zwei Glanzstücke ihres Repertoires zeigen kann. „Auch in dieser Freilichttheater-Saison haben wir für unsere Zuschauer wieder eine tolle Auswahl, die ganz den Wünschen unserer Besucher bei der letztjährigen Besucherumfrage entspricht“, ist sich Festspiel-Vorstand Mirco Lambracht sicher. „Schließlich standen Shakespeare und klassische Märchen ganz oben auf der Wunschliste unserer Besucher“.

Der Startschuss für den Breisacher Theater-Sommer fällt am Samstag, 10. Juni um 20 Uhr, mit der Première von „Was ihr wollt“, einer der beliebtesten Shakespeare-Komödien. Regisseur Armin Kuner verspricht ein kunterbuntes Theatervergnügen mit vielen schrägen Vögeln. In diesem Jahr unterstützt erstmals der Musiker Coco Buchholz von der Freiburger Band „The Brothers“ die Freilichtbühne bei der musikalischen Bearbeitung des Stückes .

Mit fast 50 Kindern aller Altersstufen, bringt Regisseur Peter W. Hermanns am Sonntag, den 18. Juni um 15 Uhr das bekannte Märchen „Rumpelstilzchen“ der Brüder Grimm auf die Festspielbühne. Seine eigens für die Festspiele selbst geschriebene Bühnenfassung wird auch in diesem Jahr wieder mit Musik und Songs des bekannten Freiburger Musikers Sascha Bendiks untermalt.

Der Vorverkauf für die Spielzeit vom 10. Juni bis 10. September ist bereits erfolgreich angelaufen. Die 748 Zuschauerplätze im Freilichttheater auf dem Breisacher Schlossberg sind überdacht. Die Beschilderung des Fußwegs zum Freilichttheater und zu den ausgewiesenen Parkplätzen am Fuße des Schlossbergs ist gemeinsam mit der Stadt Breisach aktualisiert worden.

Info: www.festspiele-breisach.de

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...